Wichtige Information ! 
 Herr Wittersheim
Portrait. 
 Herr Wittersheim.
Notariat. 
 Das war einmal
Kennen Sie 
 den ?
Deutscher 
 AnwaltVerein.
Kontakt.
Finden.
Pflichtangaben. 
 § 5 TMG
Perspektiven

Stichwort:

Vorsorgevollmacht

 Krankheit oder Altersschwäche können bei jedem von uns zu einer hilflosen Lage führen.

 Wer soll in diesem Fall für den Betreffenden handeln, also ihn vertreten können ?

Wichtig:

Niemand ist kraft Gesetzes in diesen Fällen zur Vertretung berechtigt, nicht die Kinder, nicht der Ehegatte und nicht sonstige Verwandte !

 Das ist in der Regel nicht bekannt; vielmehr wird vielfach angenommen, daß der Ehegatte oder die Kinder den Betreffenden vertreten können.

 Da dem nicht so ist, müssen Sie eine Person Ihres Vertrauens rechtzeitig durch eine Vorsorgevollmacht bevollmächtigen.

 Die Vorsorgevollmacht regelt die Bereiche Vermögen, persönliche Angelegenheiten und enthält auf Wunsch auch ein Patiententestament.

 Beauftragen Sie mit der Erstellung einer Vorsorgevollmacht den Notar Ihres Vertrauens. Formulare, die im Internet angeboten werden, oder im Fernsehen (WISO) gezeigt werden, oder die Formulare kirchlicher Träger zu verwenden, hat einen gravierenden Nachteil: Diese Vollmachten sind nicht beurkundet, sondern allenfalls beglaubigt. Jedoch: Nur die notarielle Urkunde genießt im Rechtsverkehr höchstes Vertrauen. Das Risiko, daß eine selbst erstellte Vollmacht, die nur beglaubigt, also nicht beurkundet ist, im Fall der Fälle nicht anerkannt wird, ist groß. Zu reparieren ist dann nichts mehr; der Vollmachtgeber ist im Fall der Anwendung der Vollmacht schon geschäftsunfähig und kann keine Willenserklärungen abgeben. Dann bleibt nur noch die Einleitung einer Betreuung; der Staat mischt sich ein.

 Abgesehen davon sind die Kosten für eine Vorsorgevollmacht beim Notar nicht hoch: Bei einem gemeinsamen Vermögen von Ehegatten, die sich gegenseitig bevollmächtigen, von 1 Mio. EUR betragen die Kosten beim Notar jeweils für eine Vollmacht 215 EUR zzgl. MWSt. Das ist im Hinblick auf die immense Bedeutung der Vollmacht sicher angemessen.

 Der Notar sorgt ferner dafür, daß die Vorsorgevollmacht im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer registriert wird. Dadurch wird verhindert, daß - z. B. - aus durchaus nicht immer lauteren Motiven versucht wird, eine Betreuung beim Gericht durchzusetzen. Wenn das Gericht von der Vorsorgevollmacht nichts weiß, kann eine Betreuerbestellung dann passieren; durch die Registrierung wird das verhindert, denn das Gericht wird im Vorsorgeregister vor der Betreuerbestellung dort anfragen.

 Damit ist gewährleistet, daß auch wirklich nur der in der Vollmacht eingesetzte Bevollmächtigte, also die Person des Vertrauens, handelt.

E-MAIL